Sonntag, 4. März 2012

Na, was haben wir denn da?

Trotz dass ich zwei Tage flach lag und heute noch recht kaputt bin, habe ich es doch noch auf den Holländischen Stoffmarkt nach Potsdam geschafft. Glücklicherweise war es so voll, dass Stöbern keinen Spaß gemacht hat (ich brauche keine Klamotten! Verdammt! Der Schrank ist voll!), außerdem hätten die einzigen mich ansprechenden Stoffe 10-15 Euro/Meter gekostet. Nä. Dann kauf ich doch lieber Ökostoffe für so einen Preis. Vlieseline brauchte ich, habe ich gefunden, und 2,50 m Futterstoff brauchte ich, die habe ich auch gefunden. Kitschig - wofür der wohl ist? ;-)



Kommentare:

  1. Wo kaufst du denn Ökostoffe ein?

    Ooh, schon der Futterstoff :). Ich bin beim nächsten Stoffmarkt in der Nähe glücklicherweise gar nicht anwesend, da komm ich nicht in Versuchung. Mich überfordert die Masse an Angebot immer etwas.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Berlin gibt es einen Ökostoffladen namens siebenblau: http://www.siebenblau.de/
      Hier gibt es auch noch teilweise Biostoffe: http://volksfaden.de/
      Und hier, auf französisch: http://biotissus.com/

      Löschen
    2. Wow, bei Volksfaden gibts ja richtig tolle Muster - zum Glück weiß ich immer nicht so genau, für was man das nimmt.. ;). Aber sollte ich mal dort bestellen, die Roboterknöpfe wandern in den Einkaufskorb. Danke für den Tipp!

      Löschen