Mittwoch, 8. Mai 2013

Resultat eines antarktischen Fiaskos

Fiasco ist ein feines Spiel. Letztens spielte ich mit zwei Freunden ein Playset, dass in der Antarktis in einer Pinguinkolonie spielte. Mal abgesehen von dem Wettbewerb zwischen Greenpeace und Sea Shepherd gab es auch noch einen brennenden Pinguin. (Keine Angst, er wurde im Klo des Eisenbahnwaggons "gelöscht"...) Daraufhin hab ich diesen Stoffbeutel genäht und mittels Nitrofrottage mit einem Pinguin versehen. Foto wie immer vor dem bügeln.


Das weiße ist irgendein Reststück von ich-weiß-nicht-was, und das blaue ist ein Reststück, aus dem ich der betreffenden Person schonmal eine Wärmflaschenhülle genäht hatte. Passt also.

1 Kommentar:

  1. Danke - sowohl für den Seasheperd-Arktis-Pinguin-Russland-Abend als auch für den Beutel! Wird in Ehren gehalten und benutzt.

    AntwortenLöschen