Montag, 25. Juli 2011

Mal wieder Recycling

Eines meiner etwas älteren Langarm-Shirts hatte ziemlich grässliche weiße Deoflecken im Achselbereich, die sich bis auf die rechte Stoffseite durcharbeiteten, und sich durch keinerlei Waschaktionen wieder entfernen ließen. Nach einigem Überlegen habe ich die Seiten- und Ärmelnaht aufgetrennt, an jeder Seite ein Stück abgeschnitten (dabei gemerkt, dass ich mir dann das auftrennen hätte sparen können...), so dass die Flecken weg waren, und einen Streifen Jersey eingesetzt. In gestreift, damit es etwas gewollter aussieht. Und was lernen wir für die Zukunft? Bloß nichts wegschmeißen. Und anderes Deo benutzen... :-)




Zumindest klappt die Methode sehr gut, und ich bin grade dabei, bei zwei T-Shirts, die mir einen Tick zu klein sind, auch Streifen einzunähen, damit sie besser passen.

Kommentare:

  1. echt ne coole idee die doofen deospuren zu beseitigen:-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab mich gerade in einem akuten Anfall von "Keine Lust auf Hausarbeit" durch deinen ganzen Blog gewühlt und dabei festgestellt, dass du ja ganz wunderschöne Sachen machst! (Hätte mir nach dem Pariser Regenmantel ja eigentlich schon klar sein müssen...)
    Ich verfolge dich hiermit.

    AntwortenLöschen
  3. das sieht cool aus...! gute idee^^

    AntwortenLöschen
  4. Sieht total super aus. Und viel cooler, als sich einfach was Neues zu holen. Und auch noch total individuell.

    AntwortenLöschen