Mittwoch, 11. Januar 2012

Gemeiner Ohrfresser

Mein erstes Nähwerk in Berlin muss natürlich eine Berliner Kreation sein, und so wurde es Sodas wunderbares piercingfreundliches Kissen, für unseren ohrpieksgeplagten allerfleißigsten Umzugshelfer. Ein Piercing hat das Kissen nach dem Foto noch bekommen. Statt Frottee, den ich außerhalb von Handtüchern nicht leiden kann, habe ich Jersey verwendet, weiße Baumwolle für Augen und Zähne, und die Pupillen sind aufgebügelte Flauschfolie.


Kommentare:

  1. Sehr hübsch! Da würd ich mir glatt auch eines nähen, aber irgendwie bezweifle ich, dass es meinen Ohren wirklich abhilfe schafft...

    AntwortenLöschen