Sonntag, 12. August 2012

Das Leben ist zu kurz für unbequeme Kleidung

Röhrenhosen schön und gut, aber bequem ist was anderes, besonders, wenn man zwar kleine Kleidergrößen trägt, aber dennoch dicke Waden hat. Deswegen habe ich, als ich in den letzten zwei Tagen meinen ToDo-Stapel abgearbeitet habe, nicht nur Knöpfe angenäht und Löcher gestopft, sondern auch Hosenbeine erweitert. Eine (gekaufte) Röhrenjeans in schwarz wurde mit einem Rest blümchengemusterten Feincords in eine leicht schlagige, bequemere Version verwandelt.

vorher
Hosenbeine aufgetrennt, außen etwas weiter als innen, und ca. 13 cm pro Keil Saumweite hinzugefügt:
 
nachher

Kommentare:

  1. Hah! Find ich sehr schick und sieht definitiv auch bequemer aus als vorher :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, an den Oberschenkeln ist es noch was eng, aber sonst viiiiel besser :-)

      Löschen